Neuer Kurs bei Yoga Gastein: Yin Yoga

Yin Yoga ist ein regenerativer, ruhiger Yogastil, die Yogapositonen werden meist zwischen 3 – 5 Minuten gehalten. Dabei ist ein Loslassen jeglicher Muskelanspannung sehr wichtig. Ziel ist es,  auch die tieferen Schichten des Körpers zu erreichen: Die inneren Organe werden massiert, die Bänder, Sehnen, Knochen werden energetisiert, Blockaden werden aufgelöst, Bindegewebe, bzw. Faszien und Gelenke werden geschmeidig gehalten. Es werden Körperregionen erreicht, die sonst selten angesprochen werden. Yin Yoga wirkt stressreduzierend und regenerierend auf das Nervensystem. Yin Yoga stimuliert das Meridiansystem, bringt das Chi, unsere Lebensenergie in Fluss.

Der Fokus liegt auf der  Entspannung und auf dem Erspüren und Erfühlen der eigenen Bedürfnisse und der eigenen Grenzen. Ein tieferes  Verständnis für den Körper entsteht, aber auch ein Erkennen der eigenen Denk- und Verhaltensmuster. Yin Yoga entwickelt Achtsamkeit und Selbstmitgefühl und lehrt uns Beobachten ohne zu bewerten.

Yin Yoga ist die optimale Ergänzung zu anderen Yogastilen, die Aktivität, Kraft und Ausdauer aufbauen. Yin und Yang sollten immer im Gleichgewicht sein. Deshalb ist es ratsam nicht nur aktive Yogastile zu üben, aber auch nicht nur im Yin Yoga zu verbleiben.

Daher gibt es ab jetzt 14-tägig bei Yogagastein Yin Yoga  zum Ausgleich und zur Ergänzung für die „normale“ Yogapraxis. Eine wunderbare Möglichkeit Yin und Yang ins Gleichgewicht zu bringen.

Yin und Yang:

Männlich und weiblich, hart und weich, Himmel und Erde, Licht und Dunkel, Donner und Blitz, kalt und warm, gut und schlecht.

Das ist die Wechselwirkung der gegensätzlichen Prinzipien, die das Universum formen.

(Konfuzius)

Ps: Hier noch ein paar Fotos von der Yin Yoga Lehrer Ausbildung mit Tanja Seehofer. Es waren sehr intensive Tage.  Tanja ist eine fachlich sehr kompetente und menschlich sehr einfühlsame Lehrerin. (Auf die Fotos klicken zum vergrößern)

Gedanken zum neuen Jahr 2018

 „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“

  (Der schönste Satz in  Hermann Hesses  wunderschönen Gedicht „Stufen“)

Zum „Neu Anfangen“ ein paar Gedanken von Robert Betz:

Fangen Sie bitte jeden Morgen neu an. Dieses Zauberhafte des Anfangs wohnt jedem neuen Tag und jedem neuen Jahr inne, jedem Sonnenaufgang, jeder Morgendämmerung. Genauso wie kein Sonnenaufgang dem andern gleicht, so gleicht kein Tag dem anderen. Er ist immer komplett neu.

Und begreifen sie immer mehr, dass heute nichts ist wie gestern. Dass sie das Leben heute neu beschenken will und dass Sie Neues erschaffen können. Das Sie neu wählen, was und wie Sie heute leben wollen, wer Sie heute sein wollen. Öffnen Sie sich jeden Morgen für die Geschenke, die Ihnen das Leben heute überreichen will, für jede neue Begegnung, jede neue Erfahrung. Entscheiden Sie sich jeden Morgen für ein  neues Leben im Fluss des Lebens. Öffnen Sie sich für Veränderung, für Überraschungen.

Wer immer wieder am Morgen neu anfängt, der wird dem Fluss des Lebens gerecht, der geht in Harmonie mit dem Leben, der gibt alte Widerstände, der gibt Festhalten wollen auf, der sorgt für Freude und Leichtigkeit in einem Leben. (Robert Betz)

 

Diesen Zauber des Neuanfangs wünsche ich uns allen für das neue Jahr 2018. 

 

Weihnachtsferien bei Yogagastein

 

Mit einer Meditation auf unser inneres Licht beendeten wir die Herbstkurse.

Auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen Teilnehmern der Yogakurse und Veranstaltungen von Yogagastein bedanken und wünsche euch allen gesegnete und friedliche Weihnachten.

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg

(Mahatma Gandhi)

Wir beginnen wieder mit den Kursen am 15.01.2018/16.01.2018

Der genaue Kursplan wird noch bekannt gegeben